+35
In Prüfung

Manuelle Zuordnung von Buchungen zu Verträgen, wenn sie nicht automatisch erkannt werden

mueller_nadja vor 2 Jahren in Verträge aktualisiert von Heinz-Herbert vor 7 Monaten 12

Manchmal werden Buchungen nicht einem Vertrag zugeordnet, weil sich die Art der Zahlung (zb kein Dauerauftrag mehr sondern diesmal Lastschrift) geändert hat oder das prognostizierte Datum der Buchung nicht übereinstimmt. 

Es wird dann die Buchung separat angezeigt und weiterhin die Prognose als ausstehend, wodurch natürlich auch die Berechnung der Gesamtprognose nicht richtig ist. 

Es wäre daher gut, wenn ich einem Vertrag immer manuell eine Buchung zuordnen kann. Zusätzlich könnte man diese vll auch noch mit einer bestimmten prognostizierten Buchung verbinden, sodass diese dann nicht mehr zusätzlich auftaucht. 


Finanzguru Version:

Antwort

+1
Antwort

Hi Heinz-Norbert, 

da bei deinen manuell durchgeführten Buchungen andere Buchungsdetails als bei deinem regulären Gehaltsvertrag zugrunde liegen, kann die App die Buchung nicht zu deinem Vertrag zuordnen. 

Hier ist es am sinnvollsten, wenn du deinen Gehaltsvertrag mit der nächsten Buchung neu anlegst.

War deine Gehaltsbuchung mehr als 25% höher als die letzte Buchung sollte jetzt aber auch der Median der letzten drei Buchungen für die Prognose verwendet werden, gerne kannst du die Buchung inkl. anderem Betrag daher noch einmal mit in den Vertrag einbeziehen und prüfen welcher Prognosebetrag dir angezeigt wird.

Wir haben diesbezüglich eine allgemeine Korrektur vorgenommen.

Viele Grüße

Chris

In Prüfung

Hi Nadja, 

danke für dein Feedback.

Darf ich fragen, ob du bereits versucht hast die Verträge manuell noch einmal neu anzulegen unter Berücksichtigung aller Buchungen? 

Viele Grüße,

Chris

Hallo Chris,

ja, das habe ich versucht. 

Bei dem Anlegen neuer Verträge stehen ausschließlich die Buchungen der gleichen Zahlungsart zur Verfügung.

Ich kann also nur jeweils einen separaten Vertrag anlegen. 


Vielen Dank für die Bemühungen und viele Grüße

Nadja

Hi Nadja,

danke für deine Rückmeldung.

Das ist richtig, es ist möglich, dass die App die verschiedenen Zahlungsarten in verschiedene Buchungsgruppen einordnet. 

Am besten legst du hier dann nur einen Vertrag mit der/ den aktuellsten Buchungen an, falls das zielführend ist. 

Kannst du hier denn dann den korrekten Turnus auswählen? 

Melde dich doch gerne zur weiteren Besprechung einmal direkt per Whatsapp +49 69 348734591 oder per Mail unter dein@finanzguru.de bei uns.

Viele Grüße,

Chris

Hallo Chris,

ja ich habe jetzt immer einen neuen Vertrag mit der letzten Buchung angelegt. Hier kann ich auch den neuen Turnus entsprechend anlegen.

Es wäre allerdings natürlich schön, wenn man diese Buchungen irgendwann zusammenfassen könnte. Dann könnte man leichter nachvollziehen, seit wann man die Zahlungen leistet und wie viel in Summe es ausmacht. 

Viele Grüße,

Nadja 

Hi Nadja,

danke für deine Rückmeldung.

Das verstehe ich. Leider ist es für die App oft noch schwierig die Buchungen korrekt zuzuordnen, wenn die Zahlungsweise abweicht. 

Wir arbeiten hier aber natürlich weiterhin an der Optimierung der Vertragserkennung.

Bitte entschuldige die Umstände.

Viele Grüße,

Chris

Hallo Chris,

kein Problem. Dafür gibt es schließlich die Möglichkeit Verbesserungsvorschläge zu machen. Generell gibt es ja überall und laufend neues Potenzial und Anpassungsbedarf.

Ich finde die App und die Möglichkeiten super und besonders, dass Vorschläge öffentlich zu sehen sind und ihr alle prüft, bewertet und nach Möglichkeit umsetzt. Bitte weiter so! :)

Viele Grüße

Nadja 

Vielen lieben Dank, Nadja :-) 

Das möchten wir auch so beibehalten, weil uns die Meinung unserer NutzerInnen und Transparenz sehr wichtig sind.

Hallo, ich glaube mein Anliegen passt zum Thema.


Ich habe seit 6 Monaten die gleichen Buchungen. Aber leider werden diese im Vertragsmanager nicht zusammenhängend erkannt, so dass ich keinEin Vertrag erstellen kann.

Ich glaube den Grund zu kennen. Diese Buchungen wurden einmal geändert, so dass im Buchungstext ein neuer Dauerauftrag entstanden ist. Der Buchungstext, die Buchungssumme und Konten sind gleich geblieben, aber meine Bank hängt immer ein Kürzel bei Daueraufträgen am Ende dran: „DA-fortlaufende Nummer“.

Es wäre daher sehr schön, wenn ich mir die Buchungen auch frei wählen könnte... Bei Verträgen brauche ich ja kein Erkennungsmechanismus, da ich diese ja selbst pflegen könnte...


Viele Grüße

Sascha

Hi Sascha, 

leider ist das nicht so einfach wie gedacht.

Kann die App die Buchungen nicht selbständig zusammenfügen, dann ist es nicht möglich eine Prognose und einen korrekten Turnus auszuweisen, daher ist uns diese manuelle Freiheit nach aktuellem Stand leider nicht möglich, entschuldige.

Viele Grüße

Chris

Hallo, bei mir ist es so, dass bei einer Gehaltszahlung ein anderer Betrag mit enthalten war. Daraufhin habe ich die Buchung aus dem Vertrag herausgenommen (als Umbuchung kategorisiert und gewählt "von der Berechnung des frei verfügbaren Einkommens ausschließen"), den Gesamtbetrag auf ein anderes Kto. überwiesen und dann nur den Gehaltsbetrag (gleicher Betrag wie jeden Monat) zurück auf das Girokto. zurücküberwiesen. Das wurde dann aber nicht mehr als Teil des Vertrags erkannt und nun ist meine monatl. Berechnung von Budgets etc. pp. völlig unbrauchbar, weil die App dann irgendein anderes Datum als Start des Gehaltsmonats angenommen hat.

Ich habe auch schon versucht, das Ganze rückgängig zu machen und die Originalzahlung doch als Gehalt erkennen zu lassen (wieder als "Gehalt" kategorisiert, in Berechnung des verfügbaren Einkommens einschließen), das hat aber nicht funktioniert. Finanzguru ordnet sie nun nicht mehr dem Vertrag zu. Gibt es da noch eine andere Möglichkeit, was ich tun kann oder muss ich auf die Möglichkeit einer manuellen Zuordnung von einzelnen Buchungen zu Verträgen warten?

Wie gesagt, so werden mir jetzt völlig falsche Werte angezeigt für Prognose, Budget etc. pp. und der ganze Monat ist damit für mich "verloren".

Danke für Eure Hilfe - ansonsten wirklich super tippitoppi, die App (und der Support!).

+1
Antwort

Hi Heinz-Norbert, 

da bei deinen manuell durchgeführten Buchungen andere Buchungsdetails als bei deinem regulären Gehaltsvertrag zugrunde liegen, kann die App die Buchung nicht zu deinem Vertrag zuordnen. 

Hier ist es am sinnvollsten, wenn du deinen Gehaltsvertrag mit der nächsten Buchung neu anlegst.

War deine Gehaltsbuchung mehr als 25% höher als die letzte Buchung sollte jetzt aber auch der Median der letzten drei Buchungen für die Prognose verwendet werden, gerne kannst du die Buchung inkl. anderem Betrag daher noch einmal mit in den Vertrag einbeziehen und prüfen welcher Prognosebetrag dir angezeigt wird.

Wir haben diesbezüglich eine allgemeine Korrektur vorgenommen.

Viele Grüße

Chris

Lieber Finanzguru (aka Chris), vielen Dank für Deine Antwort, zu der ich nun zwei Fragen habe: 

  1. Du schreibst, ich könne die Buchung inkl. dem anderen Betrag noch einmal mit in den Vertrag einbeziehen. Wie mache ich das denn? Unter "Verträge" erscheint mein "Gehaltsvertrag" nicht, ergo kann ich dort auch nichts hinzufügen. Auch wenn ich auf frühere Gehaltseingänge gehe, steht dort zwar als Kategorie "LOHN_GEHALT", aber sie sind nicht als Vertrag gekennzeichnet (im Gegensatz zu zB Handyvertrag etc.).
  2. Du schreibst, es wäre am sinnvollsten, wenn ich meinen Gehaltsvertrag mit der nächsten Buchung neu anläge. Wie kann ich denn meinen Gehaltsvertrag neu anlegen?  Ich habe das mal versucht, aber es funktioniert nicht: nehme ich die früheren Buchungen (ohne April) als Grundlage, dann wird mir der April gar nicht als mögliche Buchung angeboten und ich kann als Turnus maximal "zweimonatlich" auswählen (vermutlich eben weil der April fehlt). Nehme ich aber die April-Buchung als Grundlage, werden mir wiederum die früheren Buchungen nicht zur Auwahl angeboten. Mir ist auch aufgefallen, dass die Kategorie für den April "Lohn/Gehalt" geschrieben wird, die für die anderen Monate aber "LOHN_GEHALT" - vielleicht gibt das einen Hinweis?

Vielen Dank im voraus!

Heinz-Herbert