+102
Wunschliste

Überschuss in den nächsten Monat nehmen

Maddis93 vor 2 Jahren aktualisiert von St54Kev vor 11 Monaten 17 6 duplikate

Hey liebes Finanzguru-Team, 

seit ich Euch bei der Höhle der Löwen entdeckt habe, bin ich hell auf begeistert! 

Da ich noch ein sehr frischer Nutzer bin, kann es sein, dass meine Anmerkung nur ein von mir falsch verstandenes Thema beinhaltet. 

Deswegen meine Frage: 

Würde es Sinn machen, den Überschuss aus dem vorigen Monat mit in den nächsten Monat zu nehmen und so zu den "Verfügbaren Betrag/Gehalt" hinzuzufügen (vllt als kleines Extrazeichen neben der bisherigen Anzeige) hinzuzunehmen? 

Hatte beim vorherigen manuellen Nachrechnen ein großes Fragezeichen im Gesicht, da mir zusätzlich zur Prognose diesen Monats noch der Überschuss vom vorherigen Monat zur Verfügung steht...

Mit LG!

Finanzguru Version:

Antwort

Antwort

Hi, 

wenn du in deiner Umsatzübersicht nach oben scrollst, siehst du auch hier dein jeweils geplantes Kontoguthaben unter Berücksichtigung der Prognosen deiner Verträge. 

Viele Grüße
Chris

Duplikate 6

+1

In der Prognose ist das ja so, nur nicht in der Übersicht. Finde ich eigentlich okay, in der Übersicht den monatlichen Betrag zu haben, der verfügbar ist. Das andere sehe ich ja, wie gesagt, in der Prognose

+2

nein, in der Prognose ist der Übergrag nickt vorhanden. Wenn mein Vormonat mit bspw. 200 Euro Plus endete und mein Gehalt 2.000 Euro beträgt, müsste der neue Monat mit 2.000 Euro + 200 Euro = 2.200 Euro in der Prognose bei den Einnahmen starten. Tatsächlich beginnt die Prognose aber nur mit 2.000 Euro. Der Übertrag wird folglich ignoriert 

Echt? Bei mir nicht. Ich habe den Betrag, der am Ende des Vormonats steht, plus den Betrag aus der Übersicht, der zur Verfügung steht, auch am Ende des laufenden Monats in der Prognose.

Gerade auch nochmal nachgesehen: Am Tag des Gehaltseingangs habe ich in der Prognose das Gehalt plus den Rest vom Vormonat angegeben, so wie es sein soll.

Bei mir findet kein Übertrag statt und ich bin auch sehr dafür, dass dies eingerichtet wird.


Oder funktioniert das nur bei mir nicht?  

+1

Bei mir ebenso:

Gerade Gehalt bekommen und den vorherigen Monat mit einem Überschuss beendet. In der Prognose wird der Überschuss aber nicht berücksichtigt

Halte ich für einen schweren Fehler, zumal die Prognose nun schlicht nicht stimmt!

Aktuell nicht geplant

Hi Maddis93,

danke für deinen Vorschlag. 

Ich verstehe deinen Einwand und erkläre dir deshalb gerne was genau wir uns bei der Anzeige deines frei verfügbaren Einkommens gedacht haben und wie dieses ermittelt wird:

Wir gehen davon aus, dass man zwischen zwei Gehaltseingängen (oder allgemeiner, des höchsten monatlichen Einkommens) nicht mehr ausgeben möchte, als man einnimmt. Davon ausgehend, addieren wir alle erwarteten Einnahmen und ziehen davon alle Fixkosten (zum Beispiel Strom, Internet, Handy,...) direkt ab. Somit siehst du direkt nach deinem Gehaltseingang, wie viel Geld du zur freien Verfügung hast. Davon gehen dann alle variablen Kosten ab, also Essen, Tanken usw. Somit siehst du immer auf einen Blick, wie viel Geld du bis zum nächsten Gehalt noch ausgeben darfst.

Wenn etwas unklar geblieben ist oder du weitere Fragen hast, melde dich gerne wieder.

Viele Grüße, Chris

+2

Hi,

Ich finde das Restguthaben sollte trotzdem angezeigt werden, z.B. Rest 2000 Euro ( davon 500 Überschuss). Ich habe z.B. letzten Monat deutlich weniger ausgegeben, mir dafür diesen Montag was gegönnt. Nun bin ich lt. App 200 Euro im Minus obwohl ich noch 500 Euro auf dem Konto habe. Das Irritiert, wenn ich Finanzguru als Haupt App vewende.

Viele Grüße

Jupdi
 

+3

Ich fände es super, wenn man drei Anzeigen nebeneinander zum verfügbaren Gehalt hätte...

Links: verfügbares Geld von diesem Monat; 

Mitte: Summe aus verfügbarem Geld + Überschuss

Rechts: Überschuss aus vorherigem Monat.

So hätte man einen perfekten Überblick über sein frei verfügbares Geld. :)

+3

Hi Hijo91,

danke für dein Feedback.

Wir sind in der Tat dabei darüber nachzudenken unseren NutzerInnen eine Auswahlmöglichkeit in der Statistik zu geben zwischen der Anzeige des frei verfügbaren Einkommens in diesem Monat oder der Miteinbeziehung des Kontostandes.

Wir werden dieses Thema demnächst im Team diskutieren, priorisieren aktuell aber noch andere Themen weshalb ich dir dafür keinen zeitlichen Rahmen vorgeben kann.

Danke für dein Verständnis.

Viele Grüße,

Chris

Ich kann verstehen, warum dies praktisch sein könnte, finde es aber bedeutend besser so, wie es jetzt ist. Man sieht ja auf dem Konto, wieviel Geld man tatsächlich hat. Wenn ich in einem Monat weniger ausgegeben habe, möchte ich diesen Puffer eben möglichst nicht im nächsten Monat einfach so mit verbrauchen. So animiert die App einfach mehr zum Sparen und man hat einen echten Überblick über seine wiederkehrenden Ausgaben. Sonst könnte man sich diese Statistik ja fast sparen und einfach mit dem Kontostand rechnen. Für Leute, die zum Sparen kein Extra-Konto nutzen wäre das wohl extrem unpraktisch. Es ist ja im Grunde auch nicht dramatisch, wenn man mal einen Monat im Minus ist. Man sieht doch in der Übersicht der Monate dass es sich ausgleicht, wenn ein Monat bei +200 und einer bei -200 ist. Vielleicht wäre eine manuelle, optionale Funktion möglich. In Form einer Abfrage womöglich, die klärt, ob eine Ersparnis als Eingang in den nächsten Monat übernommen werden kann. Vielleicht würde für die meisten User aber auch die Möglichkeit reichen, Buchungen manuell Monaten zuzuordnen. Ansonsten bleibt ja auch derzeit die Möglichkeit, besondere Ausgaben (auf die evtl länger gespart wurde) aus der Statistik zu nehmen.

Egal, was ihr in dieser Hinsicht ändert: bitte nur als zusätzliche Funktion, ich finde die jetzige Anzeige des noch verfügbaren Geldes extrem hilfreich! 

HI Sunny06,

danke für dein Feedback.

Ich finde es sehr toll, dass du den Sinn unserer App so gut verstanden hast. :-) 

Natürlich verstehen wir auch unsere anderen NutzerInnen, die sich hier eine andere Variante wünschen und werden hier über weitere Alternativen nachdenken (und auch sicherlich nur Alternativen und keine Änderung des aktuell bestehenden Systems) , generell war die Idee hinter der Anzeige des frei verfügbaren Einkommens aber die Animation zum Sparen. :-) 


Viele Grüße,

Chris

Mir fällt grad noch ein: ein Virtuelles Konto könnte hier auch Abhilfe schaffen, wenn dies zusätzlich angezeigt/eingerechnet würde. 

Die Tatsache, dass ich in der Übersicht nicht mein komplett verfügbares Einkommen sehe ist eigentlich der Hauptgrund, warum ich die App nicht ernsthaft für meine Finanzen verwende. Ständig muss ich deswegen zwischen Finanzguru und Banking App wechseln um eine Übersicht zu bekommen. Sehr schade, dass hieraus nichts geworden ist 

Antwort

Hi, 

wenn du in deiner Umsatzübersicht nach oben scrollst, siehst du auch hier dein jeweils geplantes Kontoguthaben unter Berücksichtigung der Prognosen deiner Verträge. 

Viele Grüße
Chris

+1

Danke, aber das ist mir zu umständlich, da ich jedes mal die richtige Stelle Ende des Monats suchen muss. Dass dieser Wert automatisch auf der Startseite unter dem Restgehalt steht würde mir absolut reichen. 

VG