+2.968
Wunschliste

Statistik der Einnahmen und Ausgaben pro Kategorie

Anissa vor 7 Monaten • aktualisiert von Simba vor 4 Wochen 91 141 duplikate

Liebes Team, ich fände eine Übersicht meiner Ein- bzw. insbesondere Ausgaben in Prozent toll (z.B.Kuchendiagramm). Hier könnte man dann z.B. ablesen wieviel Prozent meiner Einnahmen ich für Miete, Lebensmittel, Onlineshopping usw. ausgebe....oder gibt es so etwas schon und ich hab‘s nicht entdeckt?

Eure App ist auf jeden Fall total hilfreich! 

Finanzguru Version:

Antworten

Antwort
Wunschliste

Hi Chr,

danke für dein Feedback.

Es freut uns sehr, dass du die App so gerne nutzt und dir die integrierten Funktionen gefallen.

Über eine Budgetfunktion und eine generelle Auswertung der Statistik je Kategorie machen wir uns auch bereits Gedanken. :-) 

Aktuell priorisieren wir noch andere Themen und werden uns im Anschluss wieder weiteren Wünschen und Ideen unserer NutzerInnen widmen. 

Deine Idee füge ich deshalb gerne zu dem Hauptpost zu diesem Thema hinzu. 
Wenn du weitere Updates erhalten möchtest, kannst du diesem Thema gerne folgen. :-) 

Viele Grüße,

Chris

Antwort

Hi Sylwia, 

danke für dein Feedback.

Wir finden deine Idee bezüglich der Budget-Funktion in der App sehr interessant und nehmen diese gerne mit auf unsere Wunschliste auf. 

Viele Grüße,

Chris

Antwort
Plane ich ein

Hi Jessica,

danke für deinen Vorschlag.

Wir sind in der Tat bereits dabei Budgets je Kategorie einzuplanen und bereiten hierfür aktuell die Umsetzung vor. :-)

Wir hoffen, dass du dich über diese Funktion freust.

Viele Grüße,

Chris

Antwort
Wunschliste

Hi Oliver,

danke für deine Vorschläge.

Generell kannst du aus Tankbuchungen und deinen Einkäufen im Supermart keine Verträge anlegen, da hier immer die Verwendungszwecke und auch die Anbieternamen abweichen und die App somit keine Logik in den Buchungen erkennen kann.

Des weiteren verbinden wir mit Verträgen regelmäßige Einnahmen. :-)

Wir haben uns deshalb überlegt in den nächsten Monat eine Statistik der Einnahmen und Ausgaben je Kategorie einzuführen. Hier könntest du dann genau sehen was du in der Kategorie "Tanken" ausgegeben hast. 

Ich hoffe, dass ich dir mit dieser Antwort weiterhelfen konnte.

Viele Grüße,

Chris

Antwort
Schaue ich mir an

Hi Tracy,

danke für deinen Vorschlag.

Bitte entschuldige die verspätete Rückmeldung. Unser gesamtes Finanzguru-Team arbeitet auf Hochtouren daran deine Finanzen noch magisch einfacher zu machen.

Aktuell kannst du bereits in der Statistik sehen, ob du mehr ausgibst als es dir in diesem Monat von deinen Einnahmen zur Verfügung steht. 

Darf ich in diesem Zusammenhang einmal fragen was du genau meinst? :-)

Eine Statistik je Kategorie (und damit einhergehend eine Ausweitung) werden wir in den nächsten Monaten in die App integrieren, sei gespannt. :-)

Viele Grüße,

Chris

Antwort
Bin ich am Umsetzen

Hi Thomas, 

danke für deinen Vorschlag.

Wir werden in naher Zukunft die Funktion der Anzeige von Statistiken je Kategorie einführen und hoffen, dass du dich über diese Funktion freuen wirst. :-)


Über eine Ausweitung der Statistikmonate denken wir auch bereits nach und werden hier schauen wie wir dieses Vorhaben umsetzen können.

Ich füge deinen Beitrag einmal zu dem Hauptpost zu diesem Thema hinzu. 

Gerne kannst du auch hier weitere Informationen nachlesen und wir werden dort in den nächsten Monaten ein Update veröffentlichen indem wir unsere neuen Funktionen zu diesem Thema beschreiben werden.

Viele Grüße,

Chris

Antwort
Plane ich ein

Hi Juliane,

danke für deinen Vorschlag.

Wir planen bereits eine Statistik pro Monat je Kategorie in die App einzuführen und ich nehme gerne in diesem Zusammenhang deinen Wunsch nach einer Visualisierung dieser Statistik mit auf. 

Einen genauen zeitlichen Rahmen kann ich dir hier leider noch nicht vorgeben, ich füge deinen Beitrag aber einmal mit dem Hauptpost zu diesem Thema zusammen und du kannst diesen gerne abonnieren, um alle unsere Updates zu diesem Thema zu erhalten.

Viele Grüße,

Chris

Duplikate 141

Bei mir ist kein Statistik Button. Oder stell ich mich zu doof an!?

Fortaetzung:

Zwecks Trendanzeige ( Kostenverläufe anzeigen, Kuchendiagramme etc ). 

Wichtig auch noch das der User selbst gestalten kann. Sprich der User sollte Bei den Kosten selbst hinzufügen können auch ohne Buchungen im Konto.


+1

Hallo,

Ich nutze die App erst seit ein paar Stunden und bin wirklich sehr begeistert - bin gespannt wie die Entwicklung in der nächsten Zeit sein wird.

Das Thema Budget finde ich auch sehr interessant.


Ich würde gerne für einen Zeitraum ein Budget für verschiedene Kategorien festlegen und bei Überschreitung benachrichtigt werden.

In meinem konkreten Fall geht es um das Thema Hausbau. Ich habe eine Kostenplanung, welche sich pro Gewerk/Handwerker unterteilt. Ich würde diese gerne mit den ausgehenden Kosten gegenüber stellen um zu sehen, ob ich noch im Budget liege. (Hierzu bräuchte man auch noch ein paar weitere Kategorien; das Thema Kategorien scheint ja aktuell überdacht zu werden.) Aktuell passiert das über eine Excelliste.. 


Über diese Stufe bin ich zwar hinaus, aber wenn man das Thema weiterdenkt, könnte man auch die geplanten Kosten mit den verfügbaren Mitteln und den geplanten Einnahmen zusammenführen um die Summe für einen möglichen Kredit festzustellen. Und wenn dann gleichzeitig noch Kreditangebote von verschiedenen Banken angezeigt werden, hätte man einen One-Stop-Shop.

Ein weiterer Usecase wäre die Erkennung der Erhöhung von Beiträgen/Abbuchungen. Aktuell überwache ich manuell, wenn z.B. die Telefongesellschaft mehr abbucht als üblich, damit ich dann überprüfen kann ob das richtig ist oder etwas falsch abgebucht wurde.

Viele Grüße,

Alex

+3

Option (als Checkbox) bieten, verknüpfte Konten seperat oder gemeinsam zu betrachten und in der Statistik anzuzeigen.

eine Haushaltsbuchfunktion finde ich auch interessant. Das könnte man dann auch die Barabhebungen mit reinpacken und in Ausgaben verteilen

Das wäre stark! Sollte für mich leicht umzusetzen sein, da ca alle 2-3 Tage von Rewe abgebucht wird :)

+2

nicht nur tanken sondern auch Lebensmittel, Kleidung etc

+1

das wäre auch mein Vorschlag. Ausgaben Einnahmen nach Kategorien anzeigen. Das gibt es schon bei der DB. Aber das im Guru integriert würde mir sehr gefallen. #Upvote

Das findet man unter der Statistik.

+4

Es könnte dann ja so eine ArtvHaushaltsbuch werden. Eine Funktion die vll. auch weiteren Nutzen hätte.

+4

Hi Zusammen, erstmal, coole App! Eine Kategorie Bargeld mit Optionen, wofür man das Geld verwendet hat, wäre jetzt noch das I Tüpfelchen. Beste Grüße Max 

+1

Nicht nur ein Clustern der Ausgaben in verschiedene Kategorien wäre sinnvoll, sondern auch gleich ein Kuchendiagramm, welche Ausgabe welchen Prozentanteil hat.

Dies könnte man dann mit empfohlenen Richtwerten, oder mit den statistischen  Durchschnittswerten aller User vergleichen.

Gibt es in Lebenshaltung/Lebensmittel/Lebensmittel

Ich glaube es geht darum einen festen Betrag für Liebesmittel auf dem Konto zu reservieren, der nicht als frei verfügbar angezeigt wird.

Grüße :)

Schaue ich mir an

Hi,

vielen dank für das Teilen deiner Idee. Wir sind auch gespannt, was andere Nutzer davon halten?

Viele Grüße,

Chris 

Schaue ich mir an

Hi,

vielen dank für das Teilen deiner Idee. Wir sind auch gespannt, was andere Nutzer davon halten?

Viele Grüße,

Chris 

+1
Schaue ich mir an

Hi,

du siehst diese Info bereits für die vergangenen Monate in deiner Statistik. Weitere Analysen (durchschnitt pro Monat/Jahr, etc.) planen wir bereits ein.

Viele Grüße,

Chris

Moin zusammen,

tolle App!

Wie mein Vorredner fände ich es auch sehr interessant Zukunftsprognosen zu bekommen. 

Einfach das durchschnittliche Konsumverhalten ( vom letzten Jahr) mit in einer Kurve darstellen. Dann evtl zwei Kurven mit +/- 20%. Für die nächsten 3- 6 Monaten. Liquiditätsplanung.

Wär ne tolle Spielerei! Viel Spaß beim Programmieren.

+4

Hintergrund: Wenn ich auf Posten wie "Edeka" (oder andere Supermärkte) oder "Amazon" gehe, sehe ich dutzende, wenn nicht hunderte Buchungen und einen durschnittlichen Betrag pro Buchung. Viele erwähnen hier auch die Kartenzahlung an der Tankstelle.

Es wäre doch sicherlich ein Leichtes, da auch noch die durchschnittliche Anzahl der Buchungen zu Rate zu ziehen und diese Posten (ggf. in sinnvoller Granularität in Kategorien oder Oberkategorien zusammengefasst) als monatlichen Schätzwert zu berechnen und diesen

1. anteilig für den verbleibenden Zeitraum der akuellen Monatsstatistik zu berücksichtigen

und 2. ggf. diesen anteiligen Wert für den Restmonat, und den jeweils kompletten Monatsdurchschnitt für kommende Monate, in der Buchungsprognose zu berücksichtigen (wobei sich die Frage ergibt, wie das in Form von Buchungen sinnvoll dargestellt werden könnte, bzw. welche alternativen Möglichkeiten es gibt, diese voraussichtlichen zukünftigen nicht-vertragsgebundenen Ausgaben darzustellen)

Ich denke dieses Thema wird langfristig nötig sein - viele wünschen sich ja auch haushaltsbuchähnliche Features und mehr Spar-Tipps. In diese Themen spielt das natürlich auch hinein.

+1

Keine schlechten Ideen...

"
Dafür wäre es vielleicht nötig weitere Angaben des Nutzers zu erheben,
wie die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen (ggf. Kinder) das
gesamte monatliche Nettohaushaltseinkommen (nicht nur das eigene), usw."

Dann müssten aber noch regionale Unterschiede bzw. Preisgefälle berücksichtigt werden. Ich weiß nicht, ob ich das will.

Habe trotzdem Daumen hoch gegeben, weil die Idee sehr gut ist.

+1

Diese Funktion gibt es doch schon. Wenn ich eine einzelne Kathegorien anklicke, erscheint die Summe aller Buchungen, wie oft u und der Durchschnitt

Ja, Reisekosten, immer wieder eine Zeitverschwendung, alles zusammen zu suchen. Ich schließe mich hier an - die Möglichkeit aus den div. Konten einen Auszug zu erstellen über Reisekostenausgaben ggf. auch die Möglichkeit Bilder der Quittung/ Rechnungen schon in der App zu hinterlegen und via E-Mail (Download Link) zu versenden.

+2

Ich finde die Idee auch super. Zukünftige fixe Ausgaben sind zwar nett, aber variable Ausgaben noch viel interessanter. Ein bereinigter Mittelwert ist das Mittel der Wahl. Bei ausreichend Bezugsmonaten sind Urlaubszeiten kein großes Problem mehr. 

+1

Definitiv. Zustimmung. Bitte sobald wie möglich durchschnittliche Ausgaben aus den Kategorien im frei verfügbaren Einkommen berücksichtigen. 

dem Stimme ich auch zu. Eine Prognose für variabel Ausgaben ist besonders interessant da eine Planung für diese ohne Datenanalyse sehr schlecht machbar ist. Möglich wäre hier die Variablen Ausgaben nach dem Ort zu kopieren um herauszufinden ob man sich gerade im Urlaub befindet oder zu Hause bist. Dadurch sollte man auch Urlaubszeiten gut rausrechnen können.

hi, schlage ich vor dass die Kategorie "Dienstereise" oder "Geschäftlich" geben soll.

Ich denke, diese Idee hat viel mehr Priorität und grüne Daumen in dieser Community verdient! Nur der angezeigte Titel oben ist vielleicht etwas unauffällig, hatte ihn beim Suchen genau dieser Idee leider erst übersehen. 
Ich schaue sehr gerne in die Prognose des Guru. Aber leider völlig unnötig die Fixkosten als einzige zu prognostizieren. Genau die variablen Kosten übersteigen bei vielen möglicherweise die Fixkosten. 
Möglicherweise sollte man selbst einen „Vertrag“ als zweiwöchentlich anlegen können mit der Angabe *etwa 150€ für Lebensmittel* Mir würde das als „Prognose“ reichen. Der Taschenrechner zieht dann eben 150€ alle zwei Wochen in der Prognose ab ;)

Aus meiner Sicht ist das weniger sinnvoll. Die Kosten für Lebensmittelausgaben variieren stark. Manchmal kauft man einmal, manchmal zweimal die Woche ein. Manchmal lade ich Besuch ein und kaufe mehr, manchmal bin ich verreist und gebe weniger aus. Ich denke, dass das freiverfügbare Budget ausreicht, um zu sehen, was man sich diesen Monat noch leisten kann. Alternativ lege ich mir einen Vertrag an, der die Ausgaben für Lebensmittel berücksichtigt. 

Alternativ einen Vertrag anzulegen geht ja eben nicht. Aber genau das wäre ja eine Lösung! 

und dann einnahme- überschuss rechnung im datev format exportieren (für steuerberater)

+1

Über eine Bugetplanung würde ich mich auch freuen. Sodass man sich sein Ziel setzen kann wenn man sparen möchte. 😊

Die bisher beste und sinnvollste Budgetplanung in einer App habe ich in dem Tool von youneedabudget.com gefunden. Alle anderen Versuche eine Budgetierung für Privatanwender zu ermöglichen sind entweder zu unübersichtlich oder keine echten Budgetierungen. Leider gibt es nichts vergleichbares im deutschsprachigen Raum. Wenn Sie sich von der Funktionsweise dort inspirieren ließen, würde ich umgehendddauerhaft zu Finanzguru wechseln.

So eine Budgetplanung sieht man zum Beispiel bei Outbank 360 Grad.

+1

Hallo,

freut mich, dass Ihr bereits an einer Anzeige oder Suche nach Katogorien mit deren Durchschnittssummen über definierbare Zeiträume arbeitet. 

Mich persönlich interessiert zusätzlich der Durchschnittswert aller Fixkosten über einen Zeitram.

Ich habe schon seit 10 Jahren ein eigenes Konto für Fixkosten auf welches dieser Durchschnittswert fließt. Somit ist das Konto immer für alle Fixkosten gedeckt, egal ob diese Jährlich, Halbjährlich, im Quartal oder Monatlich abgezogen werden.

Gruß und schöne Feiertage!

Ati-G

+1

Kann mich hier nur anschließen. Die App ist soweit okay. Aber die Analyse nach Kategorien müssen flexibler werden. Sonst ist es eine App wie jede andere.

bitte Prioritäten von eure Feature Ideen. Macht die basics!

Habe genau das gleiche Problem. Die Prognose ist per se falsch. Hier sollte es erwartete Buchungen geben, die ggf. im Wert angepasst werden können.

Bei mir sind es z.B. Bargeld Abhebungen, die monatlich ein recht gleiches Volumen bei den Sonstigen Ausgaben haben und dann nennenswert sind.

Antwort
Wunschliste

Hi Oliver,

danke für deine Vorschläge.

Generell kannst du aus Tankbuchungen und deinen Einkäufen im Supermart keine Verträge anlegen, da hier immer die Verwendungszwecke und auch die Anbieternamen abweichen und die App somit keine Logik in den Buchungen erkennen kann.

Des weiteren verbinden wir mit Verträgen regelmäßige Einnahmen. :-)

Wir haben uns deshalb überlegt in den nächsten Monat eine Statistik der Einnahmen und Ausgaben je Kategorie einzuführen. Hier könntest du dann genau sehen was du in der Kategorie "Tanken" ausgegeben hast. 

Ich hoffe, dass ich dir mit dieser Antwort weiterhelfen konnte.

Viele Grüße,

Chris

+1

das ist genau auch mein Problem. Bei Lebensmitteln oder auch bei mir als Pendler, die Benzinkosten, werden nicht berücksichtigt werden. Diese sind ähnlich hoch, weil aber Abbuchungsinstitut und Beträge variieren, finden sie keine Berücksichtigung.

Antwort
Schaue ich mir an

Hi Tracy,

danke für deinen Vorschlag.

Bitte entschuldige die verspätete Rückmeldung. Unser gesamtes Finanzguru-Team arbeitet auf Hochtouren daran deine Finanzen noch magisch einfacher zu machen.

Aktuell kannst du bereits in der Statistik sehen, ob du mehr ausgibst als es dir in diesem Monat von deinen Einnahmen zur Verfügung steht. 

Darf ich in diesem Zusammenhang einmal fragen was du genau meinst? :-)

Eine Statistik je Kategorie (und damit einhergehend eine Ausweitung) werden wir in den nächsten Monaten in die App integrieren, sei gespannt. :-)

Viele Grüße,

Chris

Antwort
Plane ich ein

Hi Jessica,

danke für deinen Vorschlag.

Wir sind in der Tat bereits dabei Budgets je Kategorie einzuplanen und bereiten hierfür aktuell die Umsetzung vor. :-)

Wir hoffen, dass du dich über diese Funktion freust.

Viele Grüße,

Chris

Antwort
Bin ich am Umsetzen

Hi Thomas, 

danke für deinen Vorschlag.

Wir werden in naher Zukunft die Funktion der Anzeige von Statistiken je Kategorie einführen und hoffen, dass du dich über diese Funktion freuen wirst. :-)


Über eine Ausweitung der Statistikmonate denken wir auch bereits nach und werden hier schauen wie wir dieses Vorhaben umsetzen können.

Ich füge deinen Beitrag einmal zu dem Hauptpost zu diesem Thema hinzu. 

Gerne kannst du auch hier weitere Informationen nachlesen und wir werden dort in den nächsten Monaten ein Update veröffentlichen indem wir unsere neuen Funktionen zu diesem Thema beschreiben werden.

Viele Grüße,

Chris

+2

Hi Zusammen, eine Ergänzung zum Thema Budget. Es wäre total hilfreich, wenn angelegte Budgets für Lebensmittel, Freizeit und ähnliches auch in der Prognose mitberücksichtigt werden. Eine weitere Idee wäre, die Budgets nicht nur selber zu bestimmen, sondern auch auf Basis früherer Buchungen zu ermitteln und in die Prognose mit einzubauen... Ich finde das würde den Überblick über die zukünftige Entwicklung des Kapitalvermögens vereinfachen und eine Beurteilung einer möglichen Investition/Sonderausgaben schneller ermöglichen.


Antwort
Plane ich ein

Hi Juliane,

danke für deinen Vorschlag.

Wir planen bereits eine Statistik pro Monat je Kategorie in die App einzuführen und ich nehme gerne in diesem Zusammenhang deinen Wunsch nach einer Visualisierung dieser Statistik mit auf. 

Einen genauen zeitlichen Rahmen kann ich dir hier leider noch nicht vorgeben, ich füge deinen Beitrag aber einmal mit dem Hauptpost zu diesem Thema zusammen und du kannst diesen gerne abonnieren, um alle unsere Updates zu diesem Thema zu erhalten.

Viele Grüße,

Chris

Wunschliste

Hi Ariane,

danke für dein Feedback und deine Ideen. :-)

Wir werden in der App in den nächsten Monaten eine Budgetplanung integrieren, sodass du hier Budgets in Bereichen wie beispielsweise Lebenshaltung oder Shopping eintragen und verwalten können wirst. :-)

Meinst du damit, dass du gerne Abbuchungen unterteilen würdest, dass du diese kategorisch splitten können möchtest?(Beispiel: Geldabhebung beim Supermarkteinkauf)

Würdest du dir themenbezogene Zuordnungen in Form von Tags wünschen, die du dann den einzelnen Buchungen zuweisen kannst und siehst wieviel du für ein Thema ausgegeben hast? 

Danke für deine Rückmeldung.

Viele Grüße,

Chris

Lieber Finanzguru,

ich finde dich total toll! 

Es wäre toll, wenn man die Ausgaben in eigene Budgettöpfe kategorisieren könnte, bei denen auch eine mtl. Budgethöhe hinterlegt werden könnte. Für den Soll-Ist-Vergleich wäre eine Übersicht toll, in der auch die bevorstehenden Buchungen auch berücksichtigt werden.

Das ganze um das Modell von T. Harv Eker für die Finanzplanung umsetzen zu können.

Viele Grüße,

Sylwia

Antwort

Hi Sylwia, 

danke für dein Feedback.

Wir finden deine Idee bezüglich der Budget-Funktion in der App sehr interessant und nehmen diese gerne mit auf unsere Wunschliste auf. 

Viele Grüße,

Chris

Hey Finanzguru,

Wenn ich am Ende eines Monats einen Überschuss habe, kann man dann nicht vllt diesen in die Kategorie sparen oder so einfügen?

Antwort
Wunschliste

Hi Chr,

danke für dein Feedback.

Es freut uns sehr, dass du die App so gerne nutzt und dir die integrierten Funktionen gefallen.

Über eine Budgetfunktion und eine generelle Auswertung der Statistik je Kategorie machen wir uns auch bereits Gedanken. :-) 

Aktuell priorisieren wir noch andere Themen und werden uns im Anschluss wieder weiteren Wünschen und Ideen unserer NutzerInnen widmen. 

Deine Idee füge ich deshalb gerne zu dem Hauptpost zu diesem Thema hinzu. 
Wenn du weitere Updates erhalten möchtest, kannst du diesem Thema gerne folgen. :-) 

Viele Grüße,

Chris