+82
Aktuell nicht geplant

P2P-Plattformen

Astronuss vor 7 Monaten • aktualisiert von Finanzguru vor 1 vor einem Monat 10 3 duplikate

Ist geplant, dass die grossen P2P-Plattformen (Mintos, Bondora, etc.) eingebunden werden?

Danke vorab für die Mühen.

Finanzguru Version:

Antwort

Antwort
Schaue ich mir an

Hi,

danke für deinen Vorschlag. Dieser Beitrag bezieht sich auf ein bereits bestehendes Thema, daher fügen wir ihn mit dem Ausgangspost zusammen. Informationen zu deiner Frage wirst du dort finden. Um über weitere Updates zu diesem Thema informiert zu werden, aktiviere bitte dort den Button “Folgen Sie”.

Wenn weiterhin noch Fragen offen sind, kannst du dich gerne direkt per Whatsapp +49 69 34873459 oder per Mail unter dein@finanzguru.de an uns wenden.

Viele Grüße,

Chris

Duplikate 3

+4

Das wäre natürlich super, wenn im Finanzguru auch darüber Einblick hätte.

Das gleiche könnte ich mir auch gut für ETF-Portfolios vorstellen!

+4
Schaue ich mir an

Hallo zusammen,


vielen Dank für euer Feedback.


Bisher war die Einbindung von P2P-Plattformen noch nicht geplant. Wir nehmen den Vorschlag aber gerne auf. Je mehr Nutzer sich die Einbindung wünschen, desto früher schauen wir uns das Thema an. Von unserer Seite müssten wir auch einmal prüfen wie hoch der technische Aufwand der Einbindung wäre.


Viele Grüße
Chris

+5

Hallo Chris


vielen Dank dafür. Ihr könnt Euch ja zuerst auf die grossen Plattformen begrenzen (z.B. Mintos, Bondora, Estate Guru). Vielleicht begrenzt das den Aufwand etwas.


Danke und Grüsse

Stefan 

Schaue ich mir an

Hi,


vielen Dank für deine Nachricht.


Wir haben deine Wünsche aufgenommen, allerdings können wir dir nichts versprechen. Die Nachfrage nach diesen Plattformen ist aktuell sehr gering bei uns und wir haben noch einige andere Themen, tut mir leid.


Viele Grüße

Chris

+1

Das wäre sehr schön...!

+1

p2p sind so rentabel, weil nur eine minderheit davon gebrauch macht 😉

also meine ganzen einzelinvestionen bräuchte ich jetzt nicht, aber einfach mein konto bei der jeweiligen bank wär schon super. vorallem weil man da ja auch entgelte und guthabenzinsen hat, die in der übersicht hier fehlen...

ich bekomm mein konto der fintechgroupbank z.b.nicht in die app. von hier aus kann ich mich nicht einloggen, auf der homepage der bank klappts aber. liegt also zumindest nicht an den zugangsdaten.

eine idee woran es liegen kann?

+2

Moin Chris,

gibt es schon eine Roadmap, wann welche Themen geplant sind? Die P2P-Geschichte würde mich auch reizen; nicht zuletzt weil ich aktuell auf auxmoney und mintos unterwegs bin. Bei letzterem könnte aber eventuell die Zwei-Faktor-Authentifizierung einen Strich durch die Rechnung machen?!

Antwort
Schaue ich mir an

Hi,

danke für deinen Vorschlag. Dieser Beitrag bezieht sich auf ein bereits bestehendes Thema, daher fügen wir ihn mit dem Ausgangspost zusammen. Informationen zu deiner Frage wirst du dort finden. Um über weitere Updates zu diesem Thema informiert zu werden, aktiviere bitte dort den Button “Folgen Sie”.

Wenn weiterhin noch Fragen offen sind, kannst du dich gerne direkt per Whatsapp +49 69 34873459 oder per Mail unter dein@finanzguru.de an uns wenden.

Viele Grüße,

Chris

Vorschlag, um P2P-Plattformen anzubinden: 

Wenn man eigene „Sonderkonten“ eintragen könnte, würde das bereits unheimlich helfen! Ein Sonderkonto könnte nicht nur P2P sein:

- die Gesamtheit der P2P-Investments, die sowieso monatlich per Sparplan befüllt oder eben händisch aktualisiert werden

- einzelne P2P-Plattformen, bei denen man vllt bei händischer Aktualisierung quartalsweise eine Push-Nachricht erhält: „bitte trage den aktuell realen Wert ein“

- das ETF-Depot, das sich (noch?) nicht anbinden lässt, das aber monatlich um Betrag x steigt (Sparplan)

Sicherlich lassen sich auf diese Art weitere Sonderformen des Vermögens/Investierens mit integrieren - Bitcoin, Optionsbroker etc. pp. die dann vielleicht nicht tagesaktuell sind, aber zumindest nicht komplett außerhalb der App angesiedelt sind.